Abnehmen im Arbeitsalltag

Sie haben Ihr Abnehmziel für 2019 im Blick wissen aber nicht wo Sie die Zeit hernehmen sollen? De facto bewegen Sie sich auf der Arbeit viel zu wenig und abends sind Sie zu kaputt, um die notwendige Motivation aufzubringen? Ihr Arbeitsalltag ist geprägt von Bewegungsmangel, Zeitnot und Mụltitasking? Ayurveda holt Sie dort ab wo Sie gerade stehen. Lassen Sie sich von der ayurvedischen Medizin bei der schonenden und nachhaltigen Gewichtsreduktion unterstützen. Beginnen Sie jetzt und erreichen Sie 2019 Ihr Wunschgewicht. Mit kleinen Yoga-Einheiten können Sie zudem mehr Bewegung in ihren Arbeitsalltag integrieren.

Beim Abnehmen unterstützen lassen

Viele Menschen sind in ihrem Berufsalltag mit Druck, Stress und Belastungssituationen konfrontiert. Kein Wunder, dass viele von ihnen zu Heißhungerattacken neigen, um das Wohlbefinden wieder herzustellen. Die ayurvedische Medizin kennt einen Weg diese Ernährungsfehler zu vermeiden und zugleich die Stimmung aufzuhellen.

Mit dem ayurvedischen Präparat GarciSlim werden Hungergefühle reduziert und Heißhungeranfälle gestoppt. Zeitgleich verbessert sich durch bestimmte Substanzen die allgemeine Stimmung. Weitere ayurvedische Wirkstoffe regen den Stoffwechsel an und erhöhen den Energieverbrauch. Der Körper wird bei der Fettverbrennung unterstützt und die übermäßige Fettspeicherung wird unterbunden. Hier können Sie mehr GarciSlim und seine Wirkungsweise erfahren.

Yoga-Praxis für Zwischendurch

Kleine Yoga-Übungen während der Arbeit erhöhen die tägliche Bewegungszeit. Passend zu Ihren Bedürfnissen ermöglichen sie eine Auszeit oder sorgen für einen Energieschub. Möchten Sie unauffällig zur Ruhe kommen bieten sich Atemübungen (Pranayama) oder auch Yoga mit den Augen an. Nehmen Sie für die Atemübung eine aufrechte sitzende oder stehende Haltung ein. Beobachten Sie dann fünf tiefe Atemzüge. Konzentrieren Sie sich darauf, dass der Atemvorgang mehrere Phasen beinhaltet. Er besteht aus dem Einatmen, einem Augenblick der Atemfülle, dem Ausatmen und der Atemleere.

Die Grundhaltung des Augenyoga ist ebenfalls eine aufrechte Körper- und Kopfhaltung. Kneifen Sie die Augen zu Beginn mehrere Male bewusst zusammen und öffnen Sie diese jedes Mal wieder. Nun richten Sie ihren Blick hintereinander so weit wie möglich nach links oben, rechts oben, rechts unten und links unten. Achten Sie darauf, den Kopf dabei nicht zu bewegen. Zum Anschluss kreisen Sie vorsichtig den Blick ihrer Augen.

Sie verfügen über einen eigenen Raum oder sind bei ihrer Arbeit unbeobachtet? Dann bieten sich auch Yoga-Übungen an, welche den gesamten Körper in Bewegung versetzen.

Auch Arbeitszeit ist Lebenszeit

Viele Menschen versuchen ihre Arbeitszeit schnell hinter sich zu bringen. Sie träumen von Wochenende, Urlaub oder ihrer Rente. In ihrem Job fühlen sie sich eingeengt und fremdbestimmt. Sie sehnen sich nach Freiheit und Grenzenlosigkeit. Statistisch gesehen verbringen die meisten Berufstätigen mindestens 36 Jahre à 40 Wochenstunden mit Arbeiten. Das macht 74.880 Stunden insgesamt. Viel Zeit also, die dafür spricht die Arbeit so zu gestalten, dass man sich wohl fühlt und Freude empfindet.

Jeder Moment ist kostbar. Diesen unschätzbaren Wert erfahren wir am besten mit Achtsamkeit. Probieren Sie es im Arbeitsalltag einfach mal aus. Nehmen Sie ein paar tiefe Atemzüge. Beobachten Sie wie der Atem ihre Lungen mit Sauerstoff füllt und ihren Körper wieder verlässt. Werden Sie sich ihres Körpers bewusst, wie er eine Tätigkeit ausführt. Welche Berührungspunkte gibt es von ihrer Haut mit einem Gegenstand. Welche Muskeln sind bei der Arbeit angespannt oder entspannt. Sie sind dabei den Moment zu erleben.

Verwendetes Bild: AntonioDiaz– stock.adobe.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.